Gnadenlose Heiterkeit
 

Wilhelm Busch hat mehr als Max und Moritz hinterlassen und Sie werden an diesem Abend Balduin Bählamm, dem verhinderten Dichter begegnen, dem Junggesellen Tobias Knopp, Maler Klecksel, diversen Basen, Tanten, Virtuosen, feindlichen Nachbarn und einem Affen Namens Fips. Begleitet und kommentiert am Klavier mit Musik von Mozart bis Rachmaninoff, von Satie bis Charlie Chaplin.

In der faszinierenden Fülle der Figuren und Geschöpfe Wilhelm Buschs erkennt sich der Betrachter wieder mit seinen Konventionen und Schrullen, mit seiner Art zu stehen, zu gehen, zu lieben, zu leben und zu sterben. Ein Gesamtbild an dem die Menschheit ebenso mitgearbeitet hat, wie die scharfe Kritik. Die Begeisterung für Wilhelm Busch, den genialen Humoristen, Dichter und Zeichner, hat die beiden Künstler Pago Balke und Nicolai Thein zusammengeführt. Sie haben mit diesem abendfüllenden Programm – knapp hundert Jahre nach seinem Tod – einige Perlen seiner Kunst wieder entdeckt und mit Text, Bild und Musik zu neuem Leben erweckt.


Pago Balke (Photo links): geb. 1954, Germanistikstudium. Regisseur beim Blaumeier Atelier Bremen. Kabarett mit Pago & Koch. Schauspieler am Bremer Theater. Buch und Regie zum Film "Verrückt nach Paris".
Nikolai Thein (Photo rechts): geb. 1968, Studium in Oldenburg, Bremen und Paris. Gründet 1998 die Acoustic Music Company mit den Gruppen SlapScat und Casino. 2003 Tournee mit den jungen Tenören.
 
 
|
|
|