Winter auf Mallorca
George Sand und Frédéric Chopin
 

Texte von George Sand und Klavierwerke von Frédéric Chopin
Das Programm "Ein Winter auf Mallorca - Die Wahrheit" erzählt die Geschichte der Mallorcareise in Winter 1838 des Komponisten Frédéric Chopin mit seiner exzentrisch, exotischen Lebensgefährtin, der Schriftstellerin George Sand.
Es war der Versuch, dem Gesundheitszustand Chopin durch das mildere Klima der Insel, Besserung zu verschaffen. Neben ihren Kindern Solange und Maurice, nahm George Sand den kranken Komponisten mit auf diese Reise.
Frédéric Chopin komponierte während diese Winters einige seiner schönsten und berühmtesten Werke, wie die Préludes op.28 mit dem berühmten "Regentropfenprélude", die Polonaisen op.40, die Mazurken op.41 und das Scherzo No.3 op.39.

Im Programm erklingen diese Werke im Wechsel mit gelesenen Texten von George Sand, die sowohl aus dem gleichnamigen Roman "Ein Winter auf Mallorca", als auch aus der Autobiographie der Schriftstellerin, "L´Historie de ma vie" stammen.

 





Rezitation: Martina Gedeck (Hannelore Elsner, Gudrun Landgrebe, Daniela Ziegler)
 
 
|
|
|